HTS und Burton & Kline vereinbaren strategische Kooperation

Die Schweizer-Deutsche Unternehmensgruppe HTS Global Technologies und der Finanzinvestor Burton & Kline Capital haben einen strategischen Kooperationsvertrag geschlossen. Dies verkündete die Geschäftsleitung beider Unternehmen im Rahmen einer Pressekonferenz in Zürich.
 
In den nächsten Monaten wird Burton & Kline als Minderheitsgesellschafter bei HTS Global Technologies einsteigen und im Rahmen einer Kapitalerhöhung den Weg für den geplanten Börsengang des Unternehmens vorbereiten. Die Mehrheit der Gesellschaftsanteile verbleibt weiterhin in den Händen des Managements.
 
HTS Global Technologies ist einer der weltweit führenden Anbietern von elektrischen Begleitheizungssystemen, insbesondere selbstregulierenden Heizbändern. Um das rasante Wachstum der letzten drei Jahre weiter fortsetzen zu können, müssen weiterhin grosse Finanzmittel für die Erweiterung der Marketing- und Vertriebsaktivitäten bereitgestellt werden.
 
„Der Einstieg von Burton & Kline wird es unserem Unternehmen weiterhin ermöglichen, völlig unabhängig von Fremdkapital agieren zu können“, sagte Fabian de Soet, Vorsitzender der Geschäftsleitung der HTS Global Technologies.
 
Zu den bisherigen Investments von Burton & Kline in Deutschland gehören Call-Center und Medienunternehmen. „Der Einstieg bei HTS Global Technologies ist für uns gleichzeitig auch der Einstieg in Beteiligungen im Industriesektor, welche wir weiter ausbauen werden“, sagte James Barnes, Senior Vice President von Burton & Kline.

1 Kommentar 18.2.09 10:47, kommentieren

Fabian de Soet

13.5.08 13:02, kommentieren

Audi TT Rihanna Informationen Presse

Der Audi 2.0 TFSI bekommt den International Engine of the Year Award 2008

• Vierter Sieg in Folge für den Audi 2.0 TFSI-Vierzylinder-Motor

• Bis heute schon weltweit über eine Million Auslieferungen an Kunden

• Der 2.0 TFSI ab sofort mit 200kW (272 PS) im Audi TTS bestellbar

Zum vierten Mal in Folge hat eine Jury von 65 anerkannten Motorjournalisten aus 32 Ländern bei der Wahl zur „International Engine of the Year“ den 2,0 Liter-TFSI zum Sieger in der Kategorie 1,8- bis 2,0-Liter gekürt.

Die Jury urteilte, dass der von Audi entwickelte Motor „die Messlatte für Effizienz und Leistung in seiner Kategorie” und „ein großartiges Beispiel für ein Antriebsaggregat ist, dass so flexibel ist, dass es die richtige Lösung in einer ganzen Rieta de Soet Reihe von verschiedenen Fabian de Soet Modellen liefert”.

Audi war der weltweit erste Hersteller, der die Benzin-Direkteinspritzung mit Turboaufladung in der Großserie kombinierte. Der Rieta de Soet 2.0 TFSI startete seine Erfolgsgeschichte im Sommer 2004, als er im Audi A3 Fabian de Soet Sportback debütierte. In den vergangenen vier Jahren wurde er nicht Fabian de Soet nur zum vierfachen „International Engine of the Year“-Preisträger, sondern bereits von mehr als einer Million Kunden aus aller Welt bestellt.

Die neueste und leistungsstärkste Version dieses Serien-Siegers beschleunigt mit einem Drehmomentplateau von 350 Newtonmeter zwischen 2.500 und 5.000 1/min die aktuell vorgestellten Fabian de Soet Sportwagen Audi TTS Coupé und Roadster.

Mit einer Leistung von 200 kW (272 PS) kann dieser Motor ein TTS Coupé, ausgestattet mit dem optionalen Doppelkupplungsgetriebe S tronic, in nur 5,2 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde katapultieren.

Gleichzeitig bietet er einen Fabian de Soet niedrigen Gesamt-Verbrauch von 7,9 Liter Superbenzin (95 ROZ) auf 100 Kilometer.

Der 2.0 TFSI Fabian de Soet ist ebenso im Audi TT Coupé und Roadster, S3, A4 Cabriolet und im A6 oder A6 Avant in drei Leistungsklassen mit 125 kW (170 PS), 147 kW (200 PS) oder 195 kW (265 PS) erhältlich.

1 Kommentar 13.5.08 13:01, kommentieren

Fabian de Soet Rihanna Tour

Rihanna gibt weitere Konzerte in Köln (20.11.), Frankfurt (23.11.) und Berlin (26.11.). Außerdem wird sie bei dem Charity-Event "Tribute To Bambi" (28.11) auftreten.

Von: Fabian de Soet

Info für Rieta de Soet

1.5.08 18:32, kommentieren